Zur „Umvolkungs“-Propaganda der AfD-Jugend, Hintergrundinfos Teil 2

Die AfD-Jugend verwendet für ihre rechtsradikal-identitär inspirierte Propaganda gekürztes Datenmaterial mit bedenklicher Aussagewirkung wie in Teil 1 dieser Betrachtung erläutert wurde. Sie stellt dabei alle Kinder, die in der amtlichen Statistik als „mit Migrationshintergrund“ ausgewiesen werden, pauschal als „Nicht-Deutsche“ dar, ungeachtet der Tatsache, dass der weitaus überwiegende Anteil dieser Gruppe aus Kindern besteht, die bereits als Deutsche in Deutschland geboren wurden (vgl. Teil 1). Wer sind nun aber diese Kinder? Was wissen wir über ihren „Migrationshintergrund“? Ein genauer Blick in das Datenmaterial gibt Auskunft. Zunächst ist festzuhalten, dass fast die Hälfte (46%) der in Deutschland geborenen Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund einen Elternteil ohne Migrationshintergrund hat, also aus einer bi-nationalen Beziehung eines/einer qua Geburt Deutschen mit einem/einer anderen Staatsangehörigen hervorgegangen ist. Um welche Art von Migrationshintergrund es sich in der Gesamtgruppe genau handelt zeigt die Aufschlüsselung nach Bezugsländern.

bezugslander

Mehr als ein Viertel der Kinder (28%) hat einen Migrationshintergrund aus den 28 EU-Ländern – darunter die mit Abstand größte Gruppe aus Polen, gefolgt von Italien. Die mit 16% größte Einzelgruppe hat einen Bezug zur Türkei. Bei der relativ großen Gruppe „ohne Angabe, unbestimmt“ handelt es sich bi-nationale Abstammung unterschiedlicher nicht-deutscher Staatsangehörigkeit oder um solche, in denen die ursprüngliche Staatsangehörigkeit des relevanten Elternteils nicht erhoben werden konnte. Die Gruppe „sonstiges Europa“ umfasst das ehemalige Jugoslawien ohne Kroatien und die Ukraine, das wichtigste einzelne Bezugsland in der Gruppe „Naher und Mittlerer Osten“ ist Kasachstan.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zur „Umvolkungs“-Propaganda der AfD-Jugend, Hintergrundinfos Teil 2

  1. Pingback: Wie die AfD-Jugend mit gekürzten Daten zweifelhafte Propaganda macht | andivendos notizen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.